Rezensionen

Essex County 1 – Geschichten vom Land

essex1 Autor und Zeichner Jeff Lemire entführt uns im ersten Band seiner Trilogie in die tiefste Provinz Kanadas, genauer gesagt nach Essex County. Dort lebt der zehnjährige Waisenjunge Lester nach dem Tod seiner Mutter auf der Farm seines Onkels. Doch die Beziehung zwischen den beiden verläuft nicht gerade optimal. Lester, der stets in Superheldenmontur mit Cape und Maske unterwegs ist, flüchtet sich in Fantasien, um so die Einsamkeit und das Unverständnis des noch fremden Onkels hinter sich zu lassen.

Einen Freund findet er in Tankstellenbesitzer Jimmy Lebeuf, der früher ein bekannter Eishockeyprofi war. Mit ihm teilt Lester seine Verteidigungspläne gegen die bevorstehende Alieninvasion, mit ihm baut er ein Fort,  ihm zeigt er seinen selbstgezeichneten Superheldencomic.

Jeff Lemire setzt die Ruhe des Landlebens in langatmigen, oft wortlosen Bildern um und jongliert einfühlsam mit dem Seelenleben eines Kindes. Lesters Aufenthalt bei seinem Onkel ist eigentlich ungeplant und beide müssen sich erst einmal aneinander gewöhnen. Was nicht so einfach ist in der tristen Einöde, überschattet von der Trauer über den Tod der Mutter.

essexcounty_1_01 Jimmys Rolle in diesem Zusammenhang bleibt nebulös. Im Gegensatz zu Lesters Onkel findet dieser zwar einen schnellen Zugang zu dem Jungen, aber sein Verhalten ist sehr schwer einzuschätzen. Immerhin ist es offensichtlich, dass auch Jimmy, der seine sportliche Karriere unfreiwillig aufgeben musste, auf der Flucht vor der Realität ist.

Lemire schafft es, mit seinen schwarz-weißen Zeichnungen eine berührende Geschichte aufs Papier zu bringen, die den Leser zwischen melancholischen und intensiven Momenten schwanken lässt. Und immer wieder dominieren zwischendurch die stummen Augenblicke, in denen einfach nur ein Protagonist durch den Schnee stapft oder ein Vogel ein Häuserdach anfliegt. Stilistisch erinnert Geschichten vom Land stark an die Zeichnungen von Reinhard Kleist, der Schwarz in ähnlicher Weise einsetzt. Man könnte Lemires Strichführung höchstens als ein bisschen unsteter, ungerader bezeichnen. Das stört aber nicht, sondern verleiht im Gegenteil jedem einzelnen Panel einen besonderen Ausruck.

essexcounty_1_02 Geplant ist der zweite Teil der Essex County-Trilogie übrigens noch für dieses Jahr. Sollte dieses Niveau beibehalten werden, braucht man sich um kommende Bände keine Sorgen machen.

Essex County 1 – Geschichten vom Land
Edition 52, Oktober 2010
Text und Zeichnungen: Jeff Lemire
112 Seiten, s/w, Softcover, 11 Euro
ISBN: 978-3-935229-75-3
Leseprobe (PDF)

 Gut

Starker Schwarz-Weiß-Comic über die Fantasie eines Kindes in der Einsamkeit

Jetzt bei Comic Combo  anschauen und bestellen!

Jetzt bei amazon.de anschauen und bestellen!

Abbildungen © Jeff Lemire, Edition 52

 

1 Kommentare

  1. Pingback: Der Unterwasserschweisser |

Kommentare sind geschlossen.