Rezensionen

Unterwegs mit Samuel


Nimm Alles an

Bleib in Bewegung

Keine Angst

Keine Erwartungen

Bleib rein

Pass auf dich auf

Mit dieser kryptischen Botschaft entlässt Tommi Musturi seine Leser aus seinem ansonsten völlig stummen Werk. Es sind Sätze die irgendwie hypnotisch wirken, nicht nur wegen der quietschbunten Farbkombination (die hier möglichst originalgetreu wiedergegeben wurde), sondern auch aufgrund des vorangehenden Inhalts von Unterwegs mit Samuel.

Aber der Reihe nach: Das schicke, quadratische Hardcoverbuch erzählt in wortlosen Bildern eine Reise nach. Es scheint eine Art fantastische Evolution im Zeitraffer vonstatten zu gehen, vom farbenprächtigen Urknall bis hin zur völligen Verschmelzung allen Seins im großen universellen Kontext. Und dass während eines solchen Zyklus auch Leben entsteht, scheint auch im Comic des finnischen Künstler nur allzu logisch.

 An dieser Stelle kommt Samuel ins Spiel, der Hauptprotagonist in diesem verwirrenden Stück. Zigarettenrauchend entsteigt er einem Gebüsch und guckt erst einmal recht gelangweilt. In der nächsten Szene, einer zweiseitgen Nahaufnahme, durchflutet ihn ein aus Puzzleteilen bestehender Regenbogen. Möglicherweise ist das für Samuel die Initialzündung für seinen kommenden Ausflug (der im Übrigen den kompletten Comic über andauern soll). Fortan durchwandert er Zeit und Raum, besucht Dinosaurier, Fantasiewelten, hohe Berge und landet gar in einem sündigen Stadtviertel. Und das ist längst nicht alles, Samuel reitet auf einem Kometen, freundet sich mit einem Affen an, begeht einen Mord und präsentiert dem Leser, wie er eine Flöte zu bauen versteht.

Sind die Erlebnisse des einäuigen Wesens nun als psychedelischer Trip zu verstehen oder als Spiel mit den Realitäten? Letztlich bleiben solche Fragen offen. Sicher ist, dass in Musturis Buch viel Metaphorik steckt. Denn irgendwie seltsam ist es schon, wenn plötzlich in einem Panel eine große, menschliche Hand  in die knuffige Fantasiewelt eindringt oder Samuel sich aus Holz ein Ebenbild schnitzt und es gleich darauf anzündet.

 Letzten Endes kann man Unterwegs mit Samuel aber auch genießen, ohne sich ständig die Frage nach dem Sinn zu stellen. Der Comic ist sowohl humoristisch als auch als verstörend und stellenweise brutal anzusehen. Trotz der knalligen Farben und runder, freundlicher Formen ist das Buch des finnischen Zeichners sicherlich nicht für Kinder geeignet. Und das ist eigentlich auch gut so, denn Musturi legt hier eine sehr eigenwillige Erzählung vor. Eine Erzählung, die unvorhersehbar, klug und grafisch grandios geglückt ist.

Zwischen den Kapiteln, wenn man sie so nenen will, springen dem Betrachter immer wieder große, hypnotische Bilder entgegen, zum Beispiel ein buntes Blitzgewitter, eine Hand, die auf einen zeigt  während die andere eine Flamme hält, oder eine durch einen Lichtstrahl zerberstende Brille in Nahaufnahme. KeineWunder, dass man nach der 136seitigen Gesamterfahrung eingelullt genug ist, um auch den oben zitierten Schlussspruch des Autors noch ohne Widerstand in sich aufzunehmen.


Unterwegs mit Samuel
Reprodukt, Februar 2010
Autor und Zeichner: Tommi Musturi
136 Seiten, farbig, Hardcover, 20 Euro
ISBN: 978-3-941099-29-6

Musturis erstes Buch in Deutschland ist ein gelungenes Gesamtkunstwerk, das viel Interpretationsspielraum bietet

Jetzt bei ComicCombo anschauen und bestellen!
Jetzt bei amazon.de anschauen und bestellen!

Abbildungen: © Reprodukt