Dies ist der Archivbereich von Comicgate. Hier finden sich Inhalte aus den Jahren 2005-2014.
Zur aktuellen Website wechseln

Home Welt am Draht Welt am Draht Preis für Webcomics: Lebensfenster

von Frauke Freitag, 18. März 2011

Update 20.04.2011: Bekanntgabe der Shortlist

Der zunehmenden Qualität und Quantität der deutschsprachigen Webcomics wird in diesem Jahr erstmalig ein eigener Preis gerecht:

Lebensfenster - Der Kurt-Schalker-Preis für Grafisches Blogen

Klaus Schikowski stellte letztes Jahr Kurt Schalker, der seine ganz eigene Schreibweise des Bloggens eingeführt hat, in diesem Comicgate-Artikel näher vor.

 

Der Preis ist mit 100,- Euro dotiert, an einer Lebensfenster-Trophäe wird gerade gearbeitet. Laut den Organisatoren soll sich der Preis etablieren, so dass nicht von einer einmaligen Aktion auszugehen ist.

Vergeben wird "Lebensfenster" auf dem diesjährigen Comicfestival München (23.-26. Juni) im Rahmen der Verleihung des ICOM Independent-Comic-Preises.

 

Hier die Pressemitteilung des Kurt-Schalker-Komitees (KSK), dem Felix Görmann (Flix), Johannes Kretzschmar (beetlebum), Ulf Salzmann (Flausen) und Klaus Schikowski angehören:

"Dieses Internetz scheint mir wie eine Laune der Natur. Es beherbergt katastrophale, unsinnige Dinge, aber auch ganz wunderbar funkelnde Preziosen. Zu diesen gehören die Blog-Comics, digitale Comicstrips regelmäßig veröffentlicht. Die Zeichner sprechen über sich selbst und über ihren Alltag oder erfinden Geschichten, und es scheint wie im richtigen Leben: Mal hört man ihnen gerne zu, mal schläft man fast dabei ein."
- Kurt Schalker

Logo_KurtSchalkerPreis Im Internet hat sich eine neue Form des Comics ausgeprägt. Viele Zeichner veröffentlichen regelmäßig und mit wachsender Beliebtheit in der digitalen Welt neue Comicstrips oder Teile einer großen Erzählung. Um dieser Form gerecht zu werden, wird ab 2011 ein regelmäßiger Comic-Preis für den besten Onlinecomic vergeben: "Lebensfenster - Der Kurt Schalker-Preis für Grafisches Blogen"

 

Der Preis wird zu Ehren des Bloger-Urgesteins Kurt Schalker vergeben, einem der großen Pioniere des Tagebuchcomics. Wie die Legende besagt, veröffentlichte Kurt Schalker bereits ab 1956 seine "Lebensfenster", in denen der gebürtige Gelsenkirchner Alltägliches aus der Nachkriegszeit zur Schau stellte.

Ob Kunstfigur oder nicht, Kurt Schalker ist zu einem wichtigen Vorbild der Bewegung der Comic-Bloger geworden, und aus diesem Grunde hat sich das Kurt-Schalker-Komitee (KSK) zusammengefunden, um den besten Online-Strip des Jahres zu küren. Der Preis wird im Rahmen der ICOM-Preisverleihung in diesem Jahr auf dem Münchner Comic-Festival vergeben. Der Gewinner erhält ein Preisgeld von 100 Euro und die Trophäe "Lebensfenster".

 

Die Nominierten für 2011 sind:

 

Flix: Webcomics und Lebensfenster Das KSK besteht aus:

  • Felix Görmann (Flix) – Comic-Zeichner und Max-und-Moritz-Preisträger
  • Johannes Kretzschmar (beetlebum) – Comic-Zeichner, Sondermann-Gewinner und Herausgeber (Seelenstrips)
  • Ulf Salzmann (Flausen) – Comic-Zeichner und Herausgeber (Seelenstrips)
  • Klaus Schikowski – Comic-Aktivist und -Publizist

 

Das KSK möchte darauf hinweisen, dass es um einen Dienst an der Sache geht und dass jegliche Ähnlichkeit mit lebenden oder toten Personen nicht beabsichtigt ist. Da die Existenz von Kurt Schalker immer noch angezweifelt wird, möchte das KSK diese Zweifel auch nicht beseitigen.

Facebookgruppe

Über Kurt Schalker: http://www.comicgate.de/Artikel/kurt-schalker-der-vater-des-modernen-online-strips.html

Kontakt: lebensfenster (at) gmx.de

(Ende Pressemitteilung)

Mitorganisator Ulf Salzmann erklärt das genauere Vorgehen im Comicforum: "Wir haben zehn Webcomiczeichner in Form einer Longlist nominiert.Im weiteren Verfahren werden wir durch Abstimmung im KSK aus der Longlist fünf Nominierte für die Shortlist auswählen. Aus dieser Shortlist küren wir den Sieger, welcher dann die mit 100,- Euro dotierten "Lebensfenster" und den gleichnamigen Pokal bekommt."


Update 20.04.2011: Shortlist

Die Longlist wurde anstatt auf fünf bereits auf vier Webcomics zusammengekürzt und im Comicforum bekannt gegeben.

Aus folgender Shortlist wird der Sieger auf dem Comicfestival München ermittelt:

Kommentare (1)Add Comment
0
...
geschrieben von Arne Schulenberg, am 18. März 2011 um 16.09 Uhr
Toller Preis, würdige Nominierte! Drücke allen kräftig die Daumen und bin gespannt, wer es in die Shortlist schafft. Wäre super, wenn Herr Schalker es im Juni auch nach München schaffen würde um den Preis selbst zu übergeben. Aber ich hätte auch größtes Verständnis dafür, wenn er die weite Reise scheuen würde. Ist ja nun auch wirklich schon in einem betagten Alter, der gute Mann.

Kommentar schreiben
Dieser Inhalt wurde gesperrt. Sie können keine Kommentare abgeben.

busy

Tags: Comicfestival München | Comicpreise | Messen | Webcomics