Rezis nach Kategorien

Eigenveröffentlichungen

Wir publizieren auch im Print!

Dies ist der Archivbereich von Comicgate. Hier finden sich Inhalte aus den Jahren 2005-2014.
Zur aktuellen Website wechseln

Home Rezensionen

von Benjamin Vogt Montag, 14. März 2011

dede1 Erik ist ein deutschsprachiger Künstler, der vielen vielleicht bereits bekannt ist durch seine Zeitreise-Historien-Epos Deae Ex Machina, das er ursprünglich als Webcomic gestartet hat (und auch bis heute weiterführt), das aber seit geraumer Zeit ebenso fester Bestandteil des Magazins Comix ist, wo die Geschichte als Fortsetzungscomic erstmals in gedruckter Form erscheint. Neben diesem bereits beeindruckenden Mammutprojekt (für mich regelmäßig das Highlight des Comix-Magazins), legte der fleißige Saarländer unlängst sein erstes richtiges Comicalbum bei Epsilon vor.

Vom Stil her erinnert Eriks Arbeit ohnehin an den frankobelgischen Comic, weshalb es auch nicht unbedingt verwundert, dass der Protagonist seines neuesten Werkes ein Pariser Privatdetektiv ist. Als klassischer Ermittler im Trenchcoat stolpert er nach einem geheimnisvollen Anruf über eine Reihe toter Frauen.

So ganz bierernst nimmt weder Detektiv Deschamps sich selbst ("Nennen Sie mich Dédé") noch Autor Erik die von einer Mordserie dominierte Handlung des Comics.

"Sind Sie tot, Madame?" bewegt sich völlig unverkrampft zwischen spannendem Kriminalfall und einer humorvollen Einlagen. Das gelingt dem Künstler sowohl auf zeichnerischer als auch auf erzählerischer Ebene dermaßen gut, dass man das vorliegende Album nicht für das Debüt-Album eines deutschsprachigen Comiczeichners hält, sondern es eher einem etablierten französischen Comicstar zuordnen würde.

Es wäre demnach wünschenswert, wenn auch Eriks anderes Werk Deae Ex Machina in gesammelter Form und adäquater Aufmachung eine erneute Printveröffentlichung (kapitelweise oder als Komplettausgabe) zuteil werden würde. Man muss allerdings abwarten, ob dies aufgrund des Umfangs so bald geschehen wird. [Anmerkung: Kurz nach dem Verfassen dieser Rezension kündigte Erik auf seinem Blog eine Albenausgabe von Deae Ex Machina an.]

Bis dahin bleibt nur die Vorfreude darauf, dass es in Kürze noch weitere Fälle für Detektiv Deschamps zu lösen gibt (Band 2 ist für Mai 2011 angekündigt). Denn daran merkt man, dass Erik ein faszinierender Künstler ist, der die von großen Vorbildern der Comicszene geprägten Genres nicht einfach kopiert, sondern mit Leichtigkeit selbst zu definieren weiß.

 

Wertung8 von 10 Punkten

Hervorragender Detektivcomic, makaber wie witzig

 

Dédé 1: Sind Sie tot, Madame? 
Epsilon, Mai 2010

Text und Zeichnungen: Erik
48 Seiten, farbig, Hardcover
Preis: 12,50 Euro
ISBN: 978-3-86693-074-2

Leseprobe

 Jetzt beim Fachhändler Comic Combo anschauen und bestellen!    Jetzt bei amazon.de anschauen und bestellen!

Abbildungen: © Erik

Kommentare (0)Add Comment

Kommentar schreiben
Dieser Inhalt wurde gesperrt. Sie können keine Kommentare abgeben.

busy